Matteo Ehlers

Robin John

Leon Krka

Maurice Lungela

Matteo Ehlers

Lukas Schieb

Leon Krka

Nikolaos Tzoufras

Fynn Wiebe

Maurice Lungela

Ole Zakrewski

Lothar von Hermanni

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online

DHB: Der gesamte Spielbetrieb (also auch in der 3. Liga) wird bis mindestens zum 19. April ausgesetzt!

Nächstes Spiel der Saison 2019/2020 (3. Liga Nord-Ost): Freitag, 20.3.2020 um 20:00 Uhr • TSV Burgdorf – Eintracht Hildesheim

Aktuelle Hauptbeiträge

UPDATE:

Der Deutsche Handballbund hat am heutigen Freitag mitgeteilt, dass der gesamte Spielbetrieb, also auch in der 3. Liga, bis mindestens zum 19. April ausgesetzt wird. Weitere Informationen auf der Homepage des DHB. Die Geschäftsstelle bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

 

Meldung von Donnerstag:

Am heutigen Donnerstag haben sich auch aus Sicht des Handballs die Nachrichten überschlagen, weshalb auch Eintracht Hildesheim eine Mitteilung zum aktuellen Sachstand machen möchte. Die Handball-Bundesliga hat mitgeteilt, dass aufgrund der aktuellen bundesweiten Corona-Epidemie-Entwicklung und der damit einhergehenden behördlichen Entscheidungen mit sofortiger Wirkung der Spielbetrieb der 1. und 2. Bundesliga bis mindestens zum 23. April ausgesetzt wird. Auch der Handball-Verband Niedersachsen lässt den Spielbetrieb in seinem Zuständigkeitsbereich zunächst bis zum 19. April ruhen. Nur der für die 3. Liga zuständige Deutsche Handball-Bund hat bislang noch keine solche Aussage getroffen. Von dort wurde mitgeteilt, dass aufgrund der aktuellen Entwicklungen die angesetzten Begegnungen der 3. Liga und der Jugend-Bundesliga am kommenden Wochenende (13.-15. März 2020) abgesetzt werden. Über die folgenden Spieltage und das weitere Vorgehen soll wohl am Freitag oder spätestens in der kommenden Woche entschieden werden. Eintracht-Geschäftsführer Gerald Oberbeck: "Die Gesundheit steht immer an erster Stelle, daher würden wir auch ohne eine generelle Aussetzung des Spielbetriebs durch den DHB in enger Abstimmung mit den Behörden prüfen, was zu tun ist. Daher käme auch eine Austragung unserer Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Betracht. Wir warten aber jetzt erst einmal die weitere Entwicklung und die Entscheidung des DHB ab."


Der 28:22-Heimsieg der Eintracht B-Jugend gegen die SG Börde Handball am Mittwochabend dürfte eines der letzten Pflichtspiele in Niedersachsen gewesen sein, ehe am Donnerstag die Aussetzung des Spielbetriebes beschlossen wurde. Eintracht sicherte sich damit Platz 2 der Oberliga Niedersachsen und konnte hier letztlich nur noch eher theoretisch verdrängt werden. Mit nur einem Sieg aus drei verbleibenden Spielen wäre das Team von Trainer Henrik Hamann für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft qualifiziert gewesen. Nun hat der Handball-Verband Niedersachsen entschieden, dass die Oberliga-Spielzeit vorzeitig beendet wird und der Erst- und Zweitplatzierte für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft qualifiziert sind. Da es bei der Spielrunde nur darum ging, die beiden Teilnehmer für die Endrunde auszuspielen und das Ergebnis quasi schon feststand, ein logischer Schritt. Die B-Jugend vom VfL Horneburg und von Eintracht Hildesheim nehmen damit an den Achtelfinalspielen um die Deutsche Meisterschaft teil, die ursprünglich bereits für den 18./19. April eingeplant waren. Wann die Spiele nun stattfinden sollen und wer Gegner des Eintracht-Teams sein wird, steht noch nicht fest.


Die ersten Befürchtungen aus dem Spiel gegen die Mecklenburger Stiere scheinen sich zu bestätigen: Bei Ole Zakrzewski besteht der Verdacht auf eine Kreuzbandverletzung. Der 27-jährige war am Freitag in der zweiten Hälfte des Heimspiels gegen Schwerin bei einem zunächst normalen Gegnerkontakt unglücklich aufgekommen und hat sich offenbar hierbei eine Verletzung am Kreuzband im rechten Knie zugezogen. Eine endgültige Diagnose und die weitere Behandlung wird sich erst nach den noch anstehenden Untersuchungen ergeben. "Mir tut das unheimlich leid für Ole, denn er ist ein sehr fleißiger und sympathischer Kerl, der bei uns eigentlich schon genug Pech mit Verletzungen hatte" sagt Eintracht-Geschäftsführer Gerald Oberbeck über den Rückraumspieler. Zakrzewski kam im Sommer 2018 zu Eintracht und ist vor allem in der vergangenen Spielzeit durch mehrere Verletzungen immer wieder zurückgeworfen worden. In dieser Saison konnte er deutlich häufiger auflaufen und hat bereits 52 Tore erzielt. Das Spiel am Freitag wird aber vorerst das letzte im Eintracht-Trikot gewesen sein, da er keinen Vertrag bei der neuen Eintracht-GmbH unterzeichnet hat.


Eintracht Hildesheim hat das Heimspiel gegen die Mecklenburger Stiere Schwerin mit 30:25 gewonnen. Nach einer knappen 15:14-Pausenführung blieb die Partie bis zum Ende spannend.  Nachdem die Hildesheimer in der ersten Hälfte zumeist einem Rückstand hinterher liefen, holten sie sich kurz vor der Pause die Führung zurück und blieben auch im zweiten Durchgang immer vorn. "Das war ein enges Spiel, ich freue mich dass wir es gewonnen haben" sagte Trainer Jürgen Bätjer nach der Partie. Eine Umstellung der Deckung auf eine 5:1-Formation, mit der der Spielmacher der Stiere Alexander Williams in seinen Kreisen gestört wurde, gab dem Hildesheimer Defensivverbund mehr Stabilität. In der Offensive fand Eintracht oft den treffsicheren Kreisläufer Niko Tzoufras. Bester Werfer war am Ende René Gruszka mit acht Toren. Auf Schweriner Seite fehlten am Ende nach roten Karten gegen die beiden früheren Eintracht-Griechen Adam Papadopoulos und Nikos Passias die Alternativen.

Weiterlesen...

Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle bleibt bis auf Weiteres geschlossen!

Osterstraße 40

Unsere Öffnungszeiten:
Montag 10:00 – 12:00 Uhr

Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr

Zusätzlich vor Heimspielen:

Freitag 10:00 – 13:00 Uhr

Samstag 10:00 – 12:00 Uhr

 

Sie erreichen uns außerhalb unserer Geschäftszeiten

unter Tel. 0 51 21 / 29 89 400

oder per E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.