Andreas Simon

Lothar von Hermanni

Nikolaos Tzoufras

Lothar von Hermanni

Lukas Schieb

Maurice Lungela

Nikolaos Tzoufras

Robin John

Chris Meiser

Dimitri Ignatow

Savvas Savvas

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 2. Bundesliga sind es noch:

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 2. Bundesliga sind es noch:

Aktuell sind 266 Gäste und keine Mitglieder online

Der erste Test verlief erfolgreich und stellte Trainer Gerald Oberbeck zufrieden. Vor knapp 600 Zuschauern gewann Eintracht gegen den 1. VfL Potsdam aus der dritten Liga mit 35:27. In der Anfangsphase sorgte ein starker Paul Twarz im Tor gegen seinen Ex-Klub dafür, dass die Hildesheimer eine Führung herausspielen konnten. Anschließend konnte Eintracht in dem munteren Spiel im Angriff schon die ersten Ergebnisse der bisherigen Trainingseinheiten zeigen, doch bis zum Saisonstart ist für Trainer Oberbeck auch noch einiges zu erledigen: „In der nächsten Zeit müssen wir noch an der Abstimmung in der Defensive arbeiten.“ Fehlen werden dem Trainer ab Anfang August jedoch die beiden Neuzugänge Fin Backs und Dimitri Ignatow. Der Grund ist allerdings erfreulich, beide wurden in den deutschen Kader für die anstehende U19-Weltmeisterschaft berufen.


Die harte Arbeit hat sich gelohnt: Fin Backs und Dimitri Ignatow wurden von Jugend-Bundestrainer Jochen Beppler nach der finalen Lehrgangswoche in den Kader für U19-Weltmeisterschaft in Georgien (6. bis 20. August) nominiert. Der Bundestrainer war mit seinem ganzen Team offenbar sehr zufrieden: „Die Jungs haben im letzten Trainingslehrgang super mitgezogen, haben sich voll reingekniet und waren mit großem Enthusiasmus dabei“, wird Beppler auf der DHB-Homepage zitiert. In der WM-Vorrunde in Tiflis trifft das deutsche Team auf den Gastgeber Georgien, Island, Chile, Algerien und Japan. Das Ziel ist der Einzug in die K.O.-Runde, um vielleicht am Ende um die Medaillen zu spielen. Fin Backs und Dimitri Ingatow freuen sich beide über ihre Nominierung, was ihnen auch im Eintracht-Test gegen Potsdam anzusehen war. Beide begeisterten die Zuschauer mit ihrer Spielweise und werden den Hildesheimer Fans sicher noch viel Freude bereiten. Die nächsten Gelegenheit den Zweitliga-Aufsteiger in der Volksbank-Arena zu sehen, besteht schon am Mittwochabend. Dann trifft Eintracht auf den Erstligisten TBV Lemgo.


Geschäftsstelle

Unsere Öffnungszeiten:
Montag – Freitag von
10:00 – 13:00 Uhr

Samstags vor Heimspielen
zusätzlich von
10:00 – 12:00 Uhr