Lothar von Hermanni

Nikolaos Tzoufras

Lothar von Hermanni

Lukas Schieb

Maurice Lungela

Nikolaos Tzoufras

Robin John

Chris Meiser

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 3. Liga Nord sind es noch:

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 3. Liga Nord sind es noch:

Aktuell sind 154 Gäste und keine Mitglieder online

Der Spielplan hat für Eintracht gleich zu Beginn schon eine gute Portion Würze parat. Nach den Spielen gegen Burgdorfs Zweite und den MTV Braunschweig wartet nun im dritten Spiel auch gleich das dritte Derby der Saison auf die Hildesheimer. Zu Gast in der Volksbank-Arena ist am Sonntag um 17:00 Uhr die Mannschaft von Handball Hannover-Burgwedel. Nach dem souveränen Eintracht-Sieg in der ersten Pokalrunde werden jetzt allerdings die Karten neu gemischt. Zudem stehen die Burgwedeler nach zwei knappen Niederlagen zum Auftakt unter Zugzwang. Allerdings hat man sich mit der Entlassung vom langjährigen Trainer Jürgen Bätjer kurz vor Saisonstart auch selbst viel Unruhe gebracht. Nicht zuletzt der Wechsel von Maurice Herbold ins Eintracht-Team brachte eine maßgebliche Veränderung. Dennoch ist die HHB-Mannschaft gut besetzt und in den Spielen in der Volksbank-Arena in den letzten Jahren immer auf Augenhöhe gewesen. Das Team von Trainer Gerald Oberbeck muss also höchst wachsam sein.


Der Star-Einkauf der Burgwedeler ist mit Sicherheit Nenad Bilbija. Der 2,08 m große Rückraumshooter spielte zuletzt sieben Jahre für GWD Minden. Zuvor war der ehemalige slowenische Nationalspieler in Spanien und bei einem der Topvereine seines Heimatlandes, dem RK Celje aktiv. Er gewann den Cup der Pokalsieger und die Champions League. Ohne Frage bringt er auch mit seinen 34 Jahren viel Glanz in die 3. Liga. Mit zehn Toren in den bisherigen zwei Spielen hat er seine Klasse auch schon gezeigt. Im Eintracht-Team wird man sich auf Bilbija und seine Nebenleute demnach gut einstellen. Die Abwehr soll besser stehen, als zuletzt in Braunschweig. Ein Fragezeichen steht allerdings noch hinter dem Einsatz von Niko Tzoufras. Der Grieche hat sich im Training eine leichte Verletzung zugezogen und droht auszufallen. "Wir werden in jedem Fall eine starke Truppe aufbieten können und wollen in eigener Halle den dritten Sieg einfahren" sagt Trainer Gerald Oberbeck trotz der Personalsorge optimistisch.


Geschäftsstelle

Unsere Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag von
10:00 – 13:00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag von
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag von
10:00 – 13:00 Uhr

Samstags vor Heimspielen von
10:00 – 12:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.