Matteo Ehlers

Robin John

Leon Krka

Maurice Lungela

Matteo Ehlers

Lukas Schieb

Leon Krka

Nikolaos Tzoufras

Fynn Wiebe

Maurice Lungela

Ole Zakrewski

Lothar von Hermanni

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

Der Deutsche Handballbund beendet infolge der Corona-Pandemie die Saison in der 3. Liga!

Nächstes Spiel der Saison 2019/2020 (3. Liga Nord-Ost): Freitag, 20.3.2020 um 20:00 Uhr • TSV Burgdorf – Eintracht Hildesheim

Die Bezeichnung des leichtesten Spiels des Jahres hatte Eintracht-Trainer Jürgen Bätjer am vergangenen Sonntag nach dem Heimsieg gegen Potsdam genannt. Vor dem Auswärtsspiel beim Spitzenreiter Dessau-Roßlauer HV 06 sind die Rollen nämlich etwas anders verteilt: "Dessau ist am Sonntag der klare Favorit und es ist für uns ganz gut, dass man uns nicht wie sonst diese Rolle zuschieben kann" sagt der Coach. Die Gastgeber für das letzte Eintracht-Pflichtspiel im Jahr 2019 habe ihre Tabellenführung bislang in fast allen Spielen deutlich verteidigt. Nur beim Verfolger HC Empor Rostock kassierte die Mannschaft von Trainer Uwe Jungandreas eine Niederlage. Zuletzt gab es einen souveränen 23:28-Erfolg beim TSV Altenholz, ebenfalls kein schlechter Gegner. In einer sicherlich vor Weihnachten gut gefüllten Anhalt-Arena hat Eintracht damit zum Jahresabschluss eine schwere Aufgabe zu bewältigen, bei der das Team aber frei aufspielen kann.


Auf Hildesheimer Seite sind mit Ausnahme des am Dienstag erfolgreich am Kreuzband operierten Robin John alle Spieler an Bord. Die körperliche Fitness ist allerdings nicht allein entscheidend. "Wir müssen von der ersten Minute an hellwach und mutig sein, wenn wir in Dessau gewinnen wollen" sagt Trainer Jürgen Bätjer. Der Hildesheimer Trainer kennt die Stärken des DRHV und hat sich in den letzten Tagen schon intensiv mit deren Stärken beschäftigt. "Da steht eine starke Deckung und Dessau kann insbesondere auf den Rückraumpositionen auch von der Bank noch einmal gleichwertig starke Spieler bringen." Hinter der starken Deckung steht dann auch noch ein sehr guter Torhüter namens Philip Ambrosius, den man bei Eintracht schon aus einigen Aufeinandertreffen kennt. Die Geschicke im Angriff lenkt dann Vincent Sohmann, der sicher zu den besten Spielmachern in den dritten Ligen gehört. Mit mehreren tschechischen Profis wird zudem ebenfalls viel Qualität in den Kader gebracht. Insgesamt wartet daher eine enorm schwere Mannschaft auf das Hildesheimer Team. Aber insofern wird das Team um Lothar von Hermanni nichts zu verlieren haben, sondern kann mit einem leistungs- und willensstarken Auftritt die Punkte holen.


Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle bleibt bis auf Weiteres geschlossen!

Osterstraße 40

Unsere Öffnungszeiten:
Montag 10:00 – 12:00 Uhr

Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr

Zusätzlich vor Heimspielen:

Freitag 10:00 – 13:00 Uhr

Samstag 10:00 – 12:00 Uhr

 

Sie erreichen uns außerhalb unserer Geschäftszeiten

unter Tel. 0 51 21 / 29 89 400

oder per E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.