Matteo Ehlers

Robin John

Leon Krka

Maurice Lungela

Matteo Ehlers

Lukas Reichenbach

Lukas Schieb

Leon Krka

Nikolaos Tzoufras

Fynn Wiebe

Maurice Lungela

Ole Zakrewski

Lothar von Hermanni

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 3. Liga Nord-Ost sind es noch:

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 3. Liga Nord-Ost sind es noch:

Aktuell sind 220 Gäste und keine Mitglieder online

Nächstes Spiel der Saison 2019/2020 (3. Liga Nord-Ost): Sonntag, 8. Dezember 2019 um 17:00 Uhr • Eintracht Hildesheim – HG Hamburg-Barmbek

Auf die stolze Bilanz von sechs Heimsiegen in Serie hat es unser Team im Laufe dieser Saison bereits gebracht, hinzu kommt der Sieg in der zweiten Runde des DHB-Pokals gegen den DHfK Leipzig. Klar, dass Coach ­Gerald Oberbeck und seine Mannen diese beeindruckende Serie noch weiter aus­bauen möchten. Am kommenden Sonntag bietet sich dazu die Gelegenheit, wenn um 17 Uhr der TV Großwallstadt in der Hildesheimer Sparkassen-Arena seine Aufwartung macht.


Die Gäste vom Main müssen in der aktuellen Saison ganz offensichtlich dieselben leidvollen Erfahrungen machen, welche die Eintracht in der vergangenen Spielzeit als Bundesliga-Absteiger durchmachen mussten. Derzeit belegt der Traditionsverein, der in den siebziger und achtziger Jahren gemeinsam mit dem VfL Gummersbach die westdeutsche Handball­szene beherrscht hatte, in der Tabelle der 2. Liga einen ernüchternden 14. Platz. Nachdem die Unterfranken, die ihre sportlichen Ziele aus finanziellen Gründen deutlich zurückstecken mussten, nach Jahren des sportlichen Mittelmaßes nun sogar den Abstieg aus der „Bel­etage“ des deutschen Handballs hinnehmen mussten, waren die Verantwortlichen im Verein zu einem völligen Neuaufbau gezwungen. Nicht weniger als zwölf Spieler hatten dem TVG nach dem Bundesligaabstieg den Rücken gekehrt, neun neue Spieler sollten die entstanden Lücken schließen.

 

Auf den ebenfalls neu verpflichteten Trainer Khalid Khan kam also die Aufgabe zu, binnen kurzer Zeit ein vollständig neues Team aufzubauen. Leider musste der Coach, der auch durch seine Tätigkeit als Referent bei den Hildesheimer Trainerseminaren in der Region gut bekannt ist, seine Trainertätigkeit nach wenigen Monaten aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. An seiner Stelle nimmt seit Anfang November Maik Handschke das Traineramt beim Tabellenvierzehnten wahr. Unter dessen Leitung sorgten die Großwallstädter gleich für einen Paukenschlag, als sie den TuSEM Essen in eigener Halle deutlich besiegen konnten. Am letzten Spieltag hatte der siebenmalige Deutsche Meister und viermalige Pokalsieger allerdings große Mühe, sich mit 27:26 in eigener Halle gegen den TSV Altenholz zu behaupten.

 

Coach Oberbeck warnt allerdings eindringlich davor, den Bundesligaabsteiger aufgrund seines derzeitigen Tabellenstandes zu unterschätzen. „Der TVG spielt derzeit sicherlich noch unter seinen Möglichkeiten. Aber sie haben im Spiel gegen Essen schon angedeutet, was sie zu leisten imstande sind. Ihr Spielerkader ist zu großen Teilen ausgezeichnet besetzt. Und wie schon in der letzten Saison ist die Klasse erneut so ausgeglichen besetzt, dass jederzeit eine Überraschung möglich ist. Aber wir vertrauen auf unsere Heimstärke und setzen alles daran, mit der unseren Fans im Rücken den nächsten Sieg einzufahren“, baut der Trainer auf die Unterstützung der Zuschauer.

 

Das Trainerduo Oberbeck/Jahns kann im Spiel gegen die Mannschaft aus der nordbayerischen 4000-Einwohner-Gemeinde auf nahezu den gesamten Spielerkader zurückgreifen. Neben den beiden Langzeitverletzten Maurice Herbold und Frederic Stüber wird lediglich Michael Quist im Spiel gegen Großwallstadt nicht dabei sein. Der dänische Rückraumspieler, der am vergangenen Montag seinen 30. Geburtstag feierte, wird wegen seiner noch nicht ausgeheilten Ellenbogenverletzung eine Wettkampfpause bekommen. Für ihn wird Linkshänder Maurice Lungela in den Kader rücken. Alle anderen Eintracht-Spieler sind fit und brennen darauf, den siebten Heimsieg in Serie einzufahren.


Geschäftsstelle

Osterstraße 40

Unsere Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von
10:00 – 14:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Samstags vor Heimspielen von
10:00 – 12:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.