Matteo Ehlers

Robin John

Leon Krka

Maurice Lungela

Matteo Ehlers

Lukas Reichenbach

Lukas Schieb

Leon Krka

Nikolaos Tzoufras

Fynn Wiebe

Maurice Lungela

Ole Zakrewski

Lothar von Hermanni

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 3. Liga Nord-Ost sind es noch:

Bis zum nächsten Spiel von Eintracht in der 3. Liga Nord-Ost sind es noch:

Aktuell sind 289 Gäste und keine Mitglieder online

Nächstes Spiel der Saison 2019/2020 (3. Liga Nord-Ost): Sonntag, 8. Dezember 2019 um 17:00 Uhr • Eintracht Hildesheim – HG Hamburg-Barmbek

Eintrachts Ziel: Gegen den Tabellendritten punkten  

Trotz einer ansprechenden kämpferischen Leistung konnte die männliche A-Jugendmannschaft von Eintracht Hildesheim am letzten Wochenende die einkalkulierte 25:31-Niederlage beim SC Magdeburg nicht verhindern.


Eine ähnlich schwere Aufgabe steht der A-Jugend am kommenden Sonntag bevor, wenn das Team von Trainer Jürgen Kloth um 17 Uhr im einzigen Sonntagsspiel der Jugendhandball-Bundesliga Ost den TSV GWD Minden in der Ochtersumer Sporthalle empfängt. Der Bundesliganachwuchs von der Weser rangiert in der Tabelle aktuell auf dem dritten Platz. Es wird also nicht leicht für die Eintracht-Jungs, das angestrebte Ziel in Form eines Punktgewinns zu erreichen.

 

Die Mannschaft aus Minden hat in der aktuellen Bundesligasaison offensichtlich die Rolle übernommen, welche die Hildesheimer in der vergangenen Serie gespielt haben. Hinter den Topteams aus Berlin und Magdeburg spielten die Kloth-Schützlinge ohne allzu großen Leistungsdruck befreit auf und sicherten sich am Ende problemlos den dritten Tabellenplatz. Ähnlich unbekümmert treten die Spieler von GWD-Trainer Sebastian Bagats momentan auf. Zwar gab es für die Ostwestfalen, die in der letzten Saison noch in der Bundesliga Nord aktiv waren, die erwarteten Niederlagen gegen die Füchse Berlin und den SC Magdeburg, alle anderen Spiele wurden meist in überzeugender Manier, ab und an auch mit dem nötigen Quäntchen Glück gewonnen.

 

Es bedarf also einer weiteren Leistungssteigerung, wenn die Eintrachtler wieder in die Erfolgspur zurückkehren und den dauerhaften Absturz in das Mittelfeld der Tabelle vermeiden wollen. Allerdings sind die Vorzeichen vor dieser richtungweisenden Begegnung zum wiederholten Male nicht die Besten. Frederic StüberMöglicherweise steht dem Eintracht-Coach der etatmäßige Kreisläufer Frederic Stüber nach langer Verletzungspause wieder zur Verfügung, jedoch ist der Einsatz von Philip Müller gefährdet. Der vielseitig einsetzbare Rückraumspieler hat sich im Training eine Leistenverletzung zugezogen. Auch musste Kloth während mehrerer Trainingseinheiten auf die B-Jugendspieler der Eintracht verzichten. „Doch alles Lamentieren nützt am Ende nichts. Wir werden uns wie immer konzentriert auf das Spiel vorbereiten und wollen dieses Spiel natürlich gewinnen. Die Mindener verfügen über einen ausgeglichenen Kader und präsentierten sich in den meisten Spielen als kampfstarke Truppe, die gleich mehrere Abwehrsysteme perfekt zu spielen versteht. Wenn wir unser Niveau gegenüber dem letzten Spiel noch einmal zu steigern verstehen, sehe ich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Da werden es dann wieder winzige Kleinigkeiten sein, die den Ausschlag zugunsten des einen oder des anderen Teams geben werden“, sieht der Trainer einen knappen Spielausgang vorher.


Geschäftsstelle

Osterstraße 40

Unsere Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von
10:00 – 14:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Samstags vor Heimspielen von
10:00 – 12:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.